Ein GRW-Ausflug nach Berlin

Am 6.12.2022 machten sich die 9. Klassen des Goethe-Gymnasiums mit dem ICE auf nach Berlin. Ziel des Ausflugs war es, die Stadt Berlin und ihre Sehenswürdigkeiten besser kennen zu lernen, den Bundesrat zu besichtigen und ein wenig Freizeit mit den Klassekameraden zu verbringen.
Treffpunkt war 8:45 Uhr am Leipziger Hauptbahnhof. Und dann hieß es auch schon: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin.“

Im Zug war die Vorfreude groß. Da Nikolaus war, wurden leckere kleine Schokoladenweihnachtsmänner von Herr Neumann verteilt Angekommen in Berlin, machten wir uns über den Spreebogenpark auf den Weg zum Bundesrat. Auf dem Weg durch das Regierungsviertel sahen wir unter anderem das Gebäude des Bundestags, das Bundeskanzleramt und das Brandenburger Tor. Nachdem dort noch schnell die letzten Bilder gemacht wurden, ging es dann an der Amerikanischen Botschaft vorbei, entlang des Denkmals der ermordeten Juden Europas zum Bundesrat.


Dort angekommen begann unsere Tour durch das Gebäude. Wir hörten etwas über die Geschichte des Bundesrates und besichtigten schließlich den Plenarsaal. Dann waren wir an der Reihe! In Form eines Rollenspiels sollten wir die Aufgaben der Politiker:innen während einer Plenarsitzung im Bundesrat kennenlernen. Wir wurden in die 16 Bundesländer eingeteilt und berieten daraufhin einen Gesetzesentwurf im sogenannten „ersten Durchgang“. Im Vordergrund stand dabei, die eigene Meinung im Wettstreit überzeugend vertreten zu können. Als wir auch das geschafft hatten, neigte sich unser Ausflug dem Ende zu. Nach einer knappen Stunde Freizeit in der „Mall of Berlin“ und der ein oder anderen leckeren Mahlzeit, begaben wir uns wieder Richtung Bahnhof, um mit dem ICE zurück nach Leipzig zu fahren.


Eine sehr schöne und informative Fahrt nach Berlin, wo man mal mehr gesehen hat als die Bilder im Schulbuch.


Xenia, Sophie und Maurice (Klassen 9-1 und 9-3)