Dresden Ausflug

Am 16.04.2018 waren wir aufgrund unseres Geschichtsthemas in Dresden. Der erste Vortrag handelte vom Fürstenzug. Das ist ein großes Bild von vielen Herrschern. Das nächste Ziel war die Hofkirche, zu der uns Cornel und Raphael etwas erzählt haben. Die Semper-Oper, die aus Sandstein besteht, wurde uns von Laszlo und Tuan vorgestellt. Danach hat uns Béla etwas über den Zwinger erzählt, dass er z.B. ein Ort für Musikfestivals ist. Dann sind wir weiter zur Augustusbrücke gelaufen. Von dort aus sind wir zum Goldenen Reiter gegangen. Der Goldene Reiter ist ein Andenken an August den Starken. Kurz darauf gingen wir wieder über die Augustusbrücke zu den Brühlschen Terrassen, wo eine Legende besagt, dass sich da ein Fingerabdruck von August dem Starken befindet. Danach sind wir zur Frauenkirche gegangen, die oft zerstört wurde, aber ein Zeichen des Friedens ist. Anschließend hatten wir eine Mittagspause, in der wir etwas essen konnten. Nach der Pause sind wir zum Residenzschloss gelaufen. In dem Residenzschloss gibt es das Grüne Gewölbe, das Neue Grüne Gewölbe, die Waffenkammer usw.
Das historische Grüne Gewölbe ist in 9 Räume unterteilt. Der 1. Raum ist das Bernsteinzimmer, der 2. Raum das Elfenbeinzimmer, der 3. Raum das Weißsilberzimmer, der 4. Raum das Goldzimmer, der 5. Raum der Pretiosensaal, der 6. Raum das Wappenzimmer, der 7. Raum das Juwelenzimmer, der 8. Raum das Bronzezimmer und der 9. Raum das Barockische Zimmer.
Das war unser Tag in Dresden. Es hat uns sehr gut gefallen.

Autor: Laszlo, Bela und Bartek 7-1